Projektfläche Park am Schäfersee

Im März 2020 konnten wir den Park am Schäfersee im Bezirk Reinickendorf für Wildbienen und andere Bestäuber aufwerten.  Im Zuge einer umfassenden Neugestaltung des Parks durch den Bezirk wurden mehrere Teilflächen mit insgesamt 2.638 Quadratmeter als Wildblumenwiese entwickelt. Sie sollen eine aktuell artenarme, durch Gräser dominierte, Vegetation ersetzen.

Das verwendete Saatgut stammt aus dem Berliner Raum und ist in seiner Artzusammensetzung optimal an die Bedürfnisse der Wildbienen angepasst. Auch viele weitere Bestäuber profitieren von dieser Pflanzenauswahl.

Ergebnisse der Wildbienenerfassung:

Bei der 2020 durchgeführten Erfassung der Wildbienen konnten insgesamt 18 verschiedene Arten nachgewiesen werden, von denen keine als gefährdet eingestuft, jedoch drei Arten auf der Vorwarnliste Berlins gelistet sind. Drei der Arten gehören zu den Nahrungsspezialisten (oligolektische Arten).

Die auf der Projektfläche nachgewiesenen Wildbienenarten:
Wissenschaftlicher NameDeutscher Name2020
Hylaeus gredleriGredlers Maskenbienex
Andrena chrysoscelesGoldbeinige Sandbienex
Andrena dorsataRotbeinige Körbchensandbienex
Andrena haemorrhoaRotschopfige Sandbienex
Halictus subauratusDichtpunktierte Goldfurchenbienex
Lasioglossum calceatumGewöhnliche Schmalbienex
Lasioglossum pauxillumAcker-Schmalbienex
Lasioglossum sexstrigatumSechsstreifige Schmalbienex
Melitta leporinaLuzerne-Sägehornbienex
Chelostoma florisomneHahnenfuß-Scherenbienex
Megachile ericetorumPlatterbsen-Mörtelbienex
Megachile rotundataLuzerne-Blattschneiderbienex
Megachile willughbiellaTotholz-Blattschneiderbienex
Osmia bicornisRote Mauerbienex
Osmia cornutaGehörnte Mauerbienex
Anthophora plumipesFrühlings-Pelzbienex
Bombus pascuorumAckerhummelx
Nomada fabricianaRotschwarze Wespenbienex