Die Zoologische Staatssammlung München (ZSM) ist für eine erfolgreiche wissenschaftliche Begleitung des Projektes ein wichtiger Projektpartner. Die ZSM ist als nachgeordnete Dienststelle der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns (SNSB) eine der größten naturkundlichen Forschungssammlungen der Welt. Im Laufe des Projektes gesammelte Wildbienenexemplare werden der ZSM für die entomologische Sammlung zur Verfügung gestellt.

Neben der wissenschaftlichen Begleitung werden auch auf dem Gelände der ZSM Maßnahmen für Wildbienen umgesetzt. So wurde bereits stellenweise der Oberboden abgeschoben, um im Boden nistenden Wildbienen Raum für ihre Nester zu bieten. 2019 wurde eine etwa 600 m² große Blühfläche aus autochthonem Saatgut angelegt. Daneben soll noch eine künstliche Nisthilfe und eine Informationstafel aufgestellt werden.

  • Insektensammlung

    Nur was man kennt kann man schützen!

  • Neue Blühfläche

    Für die Ausaat vorbereitete Fläche im Frühjahr 2019.